Lipno Info Home
Home
0
Sprache wechseln:  DE CZ
Angeln / Fischen Lipno

Weißfische


Weißfische
Hinter diesem Namen verbergen sich am Lipno Stausee folgende Fischarten: Brasse, Güster, Rotfeder und Rotauge. Viele Angler finden an den Weißfischen nichts Interessantes und das ständige "Zupfen" macht sie nervös.
Weißfische sind fast immer am schnellsten beim Futter, was natürlich ein Vorteil sein kann. Vor allem an Tagen, an denen die Karpfen keine Lust auf unsere Köder haben. Sehr beliebt ist das Grundangeln mit Nudeln oder gepresstem Weißbrot. Am besten fangen Sie aber mit der Poste (feste oder Laufpose). Angesagt ist eine dünne Schnur (0,12 - 0,15 mm) und noch dünnere Vorfächer, geteilte Match oder Teleskoprute und eine Matchrolle.

Sehr einfach ist die Wahl von Futter und Köder, weil die Weißfische fast alles mögen. Mit Fertigfutter auf "Zielfich" liegen Sie genau richtig im Kurs. Sie können zusätzlich auch Mehl aus Hanf, Kokos oder Mais beimischen.

Als Köder können Sie z.B. Maden (weiße oder gefärbte), Zuckmückenlarven, Caster, Mistwürmer, Tauwürmer u. a. verwenden. Große Erfolge, bringen auch Teige (aus Semmeln oder Brot), Nudeln, Mais. Die verschiedenen Arten der Weißfische sind hinsichtlich des vorgelegten Futters nicht besonders anspruchsvoll.

Diese Fische finden wir überall und meistens gilt, dass sie sich in wenigen Minuten auf den Futterplatz konzentrieren. An einem Angeltag dürfen maximal 7 kg der oben genannten Fische behalten werden. Weißfische haben kein Mindestmass und keine Schonzeit.

[ zurück ]